Yoga & Vegane Ernährung im Retreat & Workshop und wieso ich vegan lebe

Mandala aus Dingen, die wir im Wald, auf unserer Waldwanderung im Harz gesammelt haben. Bisschen Hippie, aber man fühlte sich ein bisschen wie ein Kind 😀

Yoga, Wandern und veganes Kochen. Ein Wochenende im November habe ich zusammen mit einer befreundeten Heilpraktikerin aus Berlin, ein Retreat im Harz gegeben. Während die Teilnehmer bei ihr viel über vegane Ernährung lernten und in Kochkursen gleich ausprobieren konnten, hielt ich die Yogastunden ab. Das Highlight war eine Waldwanderung mit Waldbaden, Achtsamkeit und einer Höhlenerkundung! Und auch wenn sich das anhört, wie der schlimmste Hippiekram, so war es megacool und entspannt. Gerade auch wegen der lockeren TeilnehmerInnen. Nächstes Jahr wieder! Das Detoxwochenende mit Intervallfasten findet vom 20.-22.11.2020 statt! Buchungen und Infos findet ihr unter: https://naturheilpraxis-koeppen.de/category/kurse/

Wieso eigentlich vegan?

Für mich gehört vegane Ernährung und Yoga schon sehr lange zusammen. Auch wenn ich noch als „Allesfresser“ 2003 mit Yoga begonnen habe und lange Zeit Fleisch und Milchprodukte gegessen habe. Das war auch ganz normal für mich. Meine Großeltern lebten, als ich Klein war, direkt nebenan und sie hatten Landwirtschaft mit Tieren. Kühe gab es noch als ich grade so laufen konnte, später dann nur noch Schweine, Hasen und Hühner. Und das Schlachten und Essen dieser Tiere gehörte ganz normal zu unserem Alltag. Wir Kinder halfen beim Schlachten, genauso wie die Erwachsenen. Ich will hier nicht zu sehr ins Detail gehen, denn für Zartbesaitete mag sich das schon krass und brutal anhören. Wenn du aber damit aufwächst, stellst du das weniger in Frage.

Erst vor 12 Jahren stellte sich bei mir eine wirklich starke Laktoseintoleranz heraus und ich verzichtete von nun an auf viele Milchprodukte. Nach und nach ließ ich auch Hartkäse oder laktosefreie Produkte weg und kaufte lieber Sojamilch für meinen Kaffee. Auch der Fleischkonsum reduzierte sich ganz automatisch, als ich 2011 nach Berlin zog. Denn viele meiner neuen Freunde waren Vegetarier oder Veganer. Ab und an aß ich noch mal Bio-Hähnchen oder Fisch. Als meine Oma dann zu ihrem 80ten Geburtstag lud, gab es ein großes Buffet und ich wählte ein Cordon Bleu aus Huhn. Das war das letzte Stück Fleisch was ich in meinem Leben gegessen habe, denn es schmeckte abartig und ich musste fast kotzen. Kein zartes Bio-Fleisch, sondern Industrie-Massentierhaltung, die man schmeckte.

Etwa zur selben Zeit hatte ich mich mit einer Punkerkrankheit infiziert und bekam Antibiotika vom Arzt. Doch die wirkten nicht. Mein Arzt machte einen Test und es stellte sich heraus, dass ich schon gegen 5 verschiedene Antibiotika resistent war. Und das nicht, weil ich in meinem Leben häufig Antibiotika genommen habe. Ganz im Gegenteil, ich hatte bis dahin nur etwa 5 mal Antibiotika bekommen, da ich nie schlimm krank war. Meine Resistenz kam also aus dem Fleisch, das ich mein ganzes Leben lang konsumiert hatte! Ein wirklich krasser Augenöffner!

Vegan für die Gesundheit

Ich beschäftige mich jetzt seit 7 Jahren intensiv mit veganer Ernährung und die Auswirkungen auf unsere Gesundheit. Die gesellschaftlichen, politischen und umweltpolitischen Auswirkungen des Fleisch- und Milchprodukten Konsums sind mir auch wichtig. Mein Hauptaugenmerk liegt aber auf einer gesundheitsfördernden Ernährung, die rein pflanzlich ist. Deswegen passt meine Einstellung und Bettys Heilpraktikertätigkeit auch so gut zusammen und ich freue mich mit ihr die Retreats zu geben.

Wenn ihr auch Lust habt ganz viel über die Wirkungen und zum Teil auch Heilwirkungen von Pflanzen zu erfahren und wie ihr euch im Alltag gesund und ohne Verzicht zu ernähren könnt, dann seid bei meinem nächsten Retreat dabei. Oder kommt zu einem meiner „Yoga & Detox Workshops“ in Leipzig (Daten folgen). Bei beiden Events erfährst du viel über vegane Ernährung und bekommst von mir Yogastunden, bei denen wir unseren Körper durch verschiedene Techniken und spezielle Asanas helfen zu entgiften!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error

Enjoy this blog? You can follow me!

Follow by Email
Facebook
Facebook
Pinterest
Pinterest
Instagram
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close